Komponenten einer Solaranlage

Gerade wer sich seine Solaranlage selbst installieren möchte, stellt sich früher oder später die Frage, aus welchen Komponenten eine solche Anlage eigentlich besteht. Hierbei muss man allerdings unterscheiden zwischen den Solarthermie- und den Photovoltaik-Anlagen. Denn diese bestehen aus unterschiedlichen Komponenten.

Komponenten der Photovoltaik-Anlage
Bei der Photovoltaik-Anlage ist die Basis das Solarmodul. Innerhalb eines solchen Moduls werden mehrere Solarzellen miteinander elektrisch verschaltet, damit sie zusammen arbeiten können. Mehrere Solarmodule werden auf dem Dach zu einer kompletten Photovoltaik-Anlage zusammengeschlossen. Weiterhin wird mit Hilfe der Solarzellen Gleichstrom erzeugt. Dieser eignet sich natürlich noch nicht, um nun auch tatsächlich ins öffentliche Stromnetz eingespeist zu werden. Deshalb muss man den Gleichstrom über so genannte Gleichstromleitungen zum Wechselrichter befördern, einem weiteren wichtigen Bestandteil einer jeden Solaranlage. Dort wird der Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt, der dann ins öffentliche Netz eingespeist werden kann. Dies geschieht über einen Zähler, der ebenfalls zu den Komponenten der Photovoltaik-Anlage gehört.

Komponenten der Solarthermie-Anlage
Bei einer Solarthermie-Anlage sieht der Aufbau hingegen schon wieder etwas anders aus. Hier wird die Wärme aus dem Sonnenkollektor gewonnen. Zusätzlich gibt es eine Regeleinheit, die mit einer Pumpe zusammenarbeitet und einen Warmwasserspeicher, der sehr gut gedämmt werden muss. Im Kollektor befinden sich Kupferbleche, die eine besondere Beschichtung aufweisen und die Solarenergie sammeln. Unter diesen finden sich dann Kupferrohre, durch die eine Wärmeträgerflüssigkeit fließt. Durch die Regeleinheit und die Pumpe wird die so entstandene Wärme abtransportiert. Weiterhin gehört ein Wärmetauscher zur Solarthermie Anlage. In diesen wird die Solarenergie gegeben, wo sie an das darin befindliche Wasser abgegeben wird. Dadurch wird die Versorgung mit warmem Wasser durch die Solarthermie Anlage auch an Tagen möglich, an denen die Sonne nicht hervorkommt und ebenfalls in der Nacht ist die Warmwasserversorgung stets gewährleistet.

Um eine Photovoltaik-Anlage zu betreiben, bedarf es also schon einiger verschiedener Komponenten, die man aber bei einem Komplettpaket ohnehin mit geliefert bekommen wird. Auch die Installation wird in der Regel von der verkaufenden Firma übernommen, sodass sich der Endkunde um nichts kümmern muss. Ähnlich sieht es bei Solarthermie-Anlagen aus.