Aleo Solar – Sonnennergie nutzen in Norddeutschland

Das Oldenburger Solarunternehmen Aleo Solar AG betrachtet die Küstenregionen Norddeutschlands als besonders ertragreich bei der Stromerzeugung aus Sonnenenergie. Die Stromerträge seien in Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein sehr hoch und würden die eigenen Prognosen übertreffen.

Einige Solaranlagen würden  fast die gleiche Strommenge erzeugen wie solche die sich in Süddeutschland befinden. Nach Konzernangaben wurden im vergangenen Jahr rund 10 Prozent des Gesamtumsatzes in den Bundesländern Schleswig-Holstein und Niedersachsen erwirtschaftet.

„Wenn man auf die Erträge von Premium-Modulen im Norden schaut, so lässt sich noch ein riesiges Potential von Dachflächen erschließen“, sagte Norbert Schlesiger, der Gesamt-Vertriebsleiter bei der Aleo Solar AG ist. Die Leistung der norddeutschen Anlagen würde sich auf bis zu 1.200 Kilowattstunden pro Kilowattpeak Anlagenleistung belaufen.

Zahlreiche Kunden in Niedersachsen und Schleswig-Holstein hätten 10 Prozent mehr Solarenergie generiert als geplant. Auf der Ostsee-Insel Fehmarn hat das Unternehmen vor kurzer Zeit eine Solarstromanlage mit 5.500 Solarmodulen aufgebaut.

Artikel kommentieren