Solarstrom im Jahre 2012 billiger

In den nächsten drei Jahren wird der Solarstrom, nach einer Einschätzung des Vorstandschefs der Solarworld AG Franz Asbek, genauso günstig sein wie der Strom aus der heimischen Steckdose. Dies sagte er gegenüber dem Fachmagazin „Wirtschaftswoche“.

Er möchte bis zum Jahre 2012 eine Speicherbatterie entwickeln. Die Batterie soll, den Planungen nach, die überschüssige Energie die während des Tages erzeugt wurde nachts speichern. So etwas könnte bei allen Verbrauchern von Interesse sein, die den produzierten Solarstrom nicht in das öffentliche Stromnetz speisen sondern selbst verbrauchen wollen.

Jedoch rechnet sich dies nur für Haushalte die 18 Cent pro Kilowattstunde für ihren Strombezug an einen Energieversorger zahlen müssen.

Der Selbstverbrauch wird seit Jahresanfang 2009 vom Staat mit 25 Cent pro Kilowattstunde vergütet. Die Installation einer Solaranlage auf dem Dach kann sich somit wirtschaftlich rechnen. Zur Zeit müssen für eine solide Solaranlage mindestens 3.000 bis 5.000 Euro investiert werden. Wer sein komplettes Hausdach mit Solarzellen ausstatten will muss mit einigen 10.000 Euro an Investitionen rechnen aber wird dadurch mit günstigen Strom von der Sonne belohnt.


One Response to “Solarstrom im Jahre 2012 billiger”

  1. Solaranlagen-Tipps.de » Solarstrom: Vergütung angehoben Says:

    […] Solarstrom wird, nach einer Einschätzung des Solaranlagenherstellers Solarworld AG, bereits im Jahre 2012 genauso günstig sein wie der Strom aus der Steckdose. Eine […]

Artikel kommentieren