Solarworld AG erfolgreich gestartet

Das Solarunternehmen Solarworld AG kann auf einen guten Start in das Jahr 2009 verweisen, denn der Umsatz konnte gegenüber dem vergangenen Jahr um 5 Prozent auf 176 Millionen Euro gesteigert werden. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wurden 39 Millionen Euro erreicht. Die EBIT-Marge belief sich auf 22,2 Prozent nach 23,3 Prozent im Vorjahr. Seinen Konzerngewinn konnte der Solarzellenhersteller von 19 auf 24 Millionen Euro deutlich steigern.

Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren von einer Handelsfirma zu einem international tätigen Solarkonzern mit knapp 2.500 Mitarbeitern entwickelt. In Deutschland, Spanien, Südafrika, Asien und den USA ist der Konzern mit Standorten vertreten.

Die Unternehmensgründung begann 1988 als Dipl.-Ing. Frank H. Asbeck ein Ingenieurbüro gründete. Das Geschäftsfeld Solarenergie wird auf die Solarworld AG übertragen. Die Geschäftsbereiche Windenergie und Anlagenbau werden der Tochterfirma Asbeck Immobilien- und Kraftwerksgesellschaft mbH (heute WindWelt AG) zugeordnet. Im November 1999 erfolgte der Börsengang. Seit der Firmengründung hat sich die Firma zu einem der erfolgreichsten Solarkonzerne der Welt entwickelt.

Artikel kommentieren