Solarworld AG mit Gewinneinbruch

Der Solarkonzern Solarworld AG verbuchte im zweiten Quartal diesen Jahres einen Gewinnrückgang von 40 Prozent auf 44,1 Millionen Euro. Beim Konzernüberschuss wurde ein Rückgang auf 27,9 Millionen Euro verzeichnet. Dies sind rund 47 Prozent weniger als im gleichen Vorjahresquartal.

Im Vergleich zum ersten Quartal 2009 hingegen konnte der Umsatz von 177 Millionen Euro auf 225 Millionen Euro gesteigert werden. Bei der Absatzmenge wurde eine Steigerung von 26 Prozent gegenüber dem vergangenen Jahr festgestellt.

Der Konzern hält trotz der eher wenig erfreulichen Zahlen daran fest, in diesem Jahr einen Jahresumsatz von 1 Milliarde Euro zu erwirtschaften. Die Produktionskapazitäten in Deutschland, den USA und Südkorea werden entsprechend den bisherigen Plänen ausgebaut. Denn bei Vollauslastung arbeiten die Produktionswerke am Limit.

Im Jahr 1988 wurde Solarworld gegründet und zählt derzeit rund 2.500 Mitarbeiter in Deutschland, Spanien, Südafrika, Asien und USA. Das Unternehmen kann auf eine erfolgreiche Firmengeschichte verweisen und befindet seit 1998 auf einem starken Expansionskurs.

Artikel kommentieren