Statkraft expandiert nach Italien

Der norwegische Energiekonzern Statkraft hat mit dem Solarunternehmen Solar Utility einen Vertrag über den Bau von 8 Solarstromanlagen in Italien unterzeichnet. Der Vertrag wurde auf der  European Photovoltaic Solar Energy Conference (EU PVSEC)  am 24. September 2009 in der Hansestadt Hamburg geschlossen.

Die Nennleistung der Solaranlagen beläuft sich auf 20 Megawatt und die Arbeit soll innerhalb kurzer Zeit aufgenommen werden. Im Rahmen der Vereinbarung soll eine schnelle Expansion in Italien erreicht werden.

Die Solaranlagen werden in der Region Puglia aufgebaut. Das südeuropäische Land habe eine intensive Sonneneinstrahlung, wodurch sich Italien nach Einschätzungen, zu einem hervorragenden Solarmarkt entwickeln kann.

Der Energieversorger Statkraft wurde 1960 als Staatsunternehmen gegründet und entwickelte sich im Laufe der vergangenen Jahre zum größten Stromanbieter seines Landes. Seinen Strom erzeugt der Konzern zu 99 Prozent aus Wasserkraft und ist sowohl in die Windkraft als auch Sonnenenergie eingestiegen.

Artikel kommentieren